Camper Lifestyle

Wohnortnahe campen – lohnt sich das?

Eigentlich wollte ich die Überschrift für den heutigen Post folgendermaßen nennen:
„Campen vor der eigenen Haustür – 5 lohnende Gründe“.
Doch wer will schon direkt vor der eigenen Haustür im Wohnmobil schlafen, außer vielleicht die Kinder?
Nun … direkt vor der Haustüre oder im eigenen Garten will ich als Erwachsener nicht mehr campen,
aber es gibt für uns eine lohnende nahe gelegene Alternative.


Was den Kinder ein kleines Abenteuer ist, hat auch viele Vorteile für uns Erwachsene und schnell merke ich beim Schreiben von diesem Post, dass es viel mehr als nur 5 lohnende Gründe dafür gibt, wohnortnahe zu campen.
Ich spreche da aus Erfahrung!
Denn schon seit vielen Jahren lieben wir es, auf einem nur 30 Minuten entfernten Campingplatz, die Wochenenden zu verbringen. Wir mögen diesen Campingplatz, weil er wunderschön am See liegt.
Während wir früher oft dort einfach nur zum Baden hingefahren sind und um ca. 19:00 Uhr uns wieder auf den Weg nach Hause machten, können wir jetzt entspannt den Abend am See ausklingen lassen.
So müssen wir uns außerdem nicht am Abend mit den Massen in den Stau Richtung München begeben.
Hier die Auflistung weiterer Vorteile für das Campen in kurzer Entfernung:

  • Kurze Anfahrt, so ist man schnell am Ziel und spart Benzin …
  • Wir kennen uns auf dem Campingplatz aus und wissen in welchem Bereich wir gerne stehen …
  • Freunde kommen uns sehr gerne besuchen. So sind spontan die besten Partys entstanden …
  • Selber kochen oder doch lieber Essen gehen? Kein Problem, wir wissen immer schnell, wo wir einkaufen können oder wo es uns gut schmeckt. Aber es macht auch Spaß, Neues in der gewohnten Umgebung zu entdecken …
  • Sollte mal jemand krank werden, auch kein Problem, die Hausapotheke ist in kurzer Entfernung …
  • Auf dem Campingplatz leeren wir die Tanks und füllen das Wasser im Wohnmobil wieder auf, so sind wir startklar für das nächste Wochenende ohne Stellplatz …
  • So eine Nacht ist immer spontan machbar, da kann man sogar am Samstag zuhause alles in Ruhe erledigen und es lohnt sich immer noch erst am Nachmittag loszufahren … 
  • Aber am aller meisten begeistert mich immer wieder das Gefühl im Urlaub zu sein, obwohl wir so nahe an zu Hause sind.

Eins ist mir am Schluss aber dennoch wichtig zu erwähnen …

Im Wohnmobil zu wohnen, kann ich mir nicht vorstellen, denn dazu ist mir der Platz auf Dauer zu eng, der Weg in die Arbeit zu weit und der Winter zu kalt. Außerdem würde bestimmt irgendwann das schöne Urlaubsgefühl verloren gehen … und das wäre doch eindeutig viel zu schade …

Bis bald
Eure Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.