La Rambla - die bekannteste Flaniermeile Barcelonas
Unsere Reisen

Ab in den Süden – Barcelona im Mai

Der Mai hatte bisher ja beim besten Willen nichts von einem Wonnemonat. Nach dem tollen April waren wir irgendwie doch alle schon auf Sommer eingestellt und dann gab es, zumindest bei uns in Bayern, nur noch Kälte und Regen.

Ein Grund schnell seine Sachen zu packen und ab geht es in den Süden. Für Städtereisen in Europa steht bei uns Barcelona ganz oben auf der Favoritenliste.


Monumento a Colón, die Statue von Christoph Kolumbus wacht über Barcelona

Mit seinen 1,6 Millionen Einwohnern ist Barcelona eigentlich nur so groß wie München. Wir bezeichnen uns immer als Millionendorf, doch in Barcelona ist das ganz anders. Hier tobt das Leben. Man hat des Gefühlt, die Stadt schläft nie und sie wirkt wesentlich kosmopolitischer.

Die Barcelona Top 10!

Und Barcelona bietet wirklich für jeden etwas.

Hier unsere persönlichen Top 10 ToDos:

Sagrada Famila – Mit dem Bau der ewig unvollendeten römisch-katholischen Basilika, die von Antoni Gaudi entworfen wurde, wurde bereits im Jahr 1882 begonnen. Nach aktueller Planung soll zum 100 Todestag Gaudis im Jahr 2026 die Fertigstellung erfolgen. Solltet ihr die Kirche von Innen besichtigen wollen, kauft euch die Tickets vorher im Internet. Die Schlange ist zu jeder Zeit immens.

Sagrada Familia, Barcelona
Im Jahr 2026 soll sie wirklich fertig sein: die Sagrada Familia

Camp Nou – FC Barcelona: Für alle Fußball Fans ein Muss! Bei einem Fassungsvermögen von über 100.000 Zuschauern, habt ihr gute Chancen auch ohne monatelange Reservierung Karten für ein Spiel des FC Barcelona zu bekommen. Aber auch wenn das Classico gegen Real Madrid ansteht und das Stadion ausverkauft ist, lohnt sich ein Besuch im Museum, dem riesigen Shop oder für eine Stadion Tour.

Das Camp Nou - Heimstätte des FC Barcelona
Das Camp Nou – Heimstätte des FC Barcelona

Espanyol Barcelona – Barcelona hat nicht nur einen Verein in der ersten Liga. Und was viele vielleicht nicht wissen: Espanyol ist der älteste Fußballclub in ganz Spanien und spielt inzwischen in der nigel nagel neuen RCDE Arena. Sollte also der FC Barcelona gerade kein Heimspiel haben, für Fußball-Verrückte eine echte Alternative.

Centro Comercial Arenas de Barcelona (Shopping) – Das Einkaufscenter befindet sich in einer umgebauten Stierkampfarena. Das Shoppingerlebnis hält sich Grenzen, aber das Einkaufszentrum verfügt über eine Dachterrasse mit herrlichem Blick über Barcelona.

Montjuic – Hier habt ihr den schönsten Ausblick auf die Stadt. Ihr kommt sowohl mit der Seilbahn Teleferic de Montjuic auf den Berg, als auch mit dem Hop-on-Hop-off Bus.

Definitiv die schönste Aussicht auf Barcelona - der Montjuic
Definitiv die schönste Aussicht auf Barcelona – der Montjuic

Mercat de la Boqueria – Der Markt im Herzen der Stadt ist ein High Light mit seiner Farbenpracht und Vielfalt. Ich würde euch empfehlen auf keinen Fall mit Hunger hinzugehen, dass kann sonst teuer werden. 🙂 Hier findet man kulinarisch alles was das spanisch / katalanische Herz begehrt.

Park Güell – noch einmal Antoni Gaudi. Zwischen 1900 und 1914 erschaffen, ist der Park Güell inzwischen nach der Sagrada Familia die zweitgrößte Sehenswürdigkeit in Barcelona. Ursprünglich plante Gaudi hier eine Gartenstadt mit über 60 Villen. Allerdings wurden nur drei Häuser fertig gestellt und wegen fehlender Mittel musste der weitere Ausbau schließlich eingestellt werden. Der größte Teil des Parks ist frei zugänglich, für die interessantesten Bereiche – unter anderem der Sala Hipostila – muss man Eintritt bezahlen.

La Rambla – Trotz des Anschlags im Jahr 2017 schlägt hier immer noch das Herz Barcelonas. Die 1,2 km lange Promenade verbindet den Place de Catalunya und den alten Hafen. Rambla ist ursprünglich ein ausgetrocknetes Flussbett, dass dann als Straße verwendet werden konnte.  Auch in Barcelona soll hier einmal im Mittelalter der Fluss Malla gelegen sein, was allerdings nicht historisch belegt werden kann. Die Rambla ist in verschiedene Abschnitte aufgeteilt – den der Blumenhändler, den der Musiker oder der Tierverkäufer. Mit seinen prachtvollen historischen Bauten in jedem Fall einen Besuch wert.

La Rambla - die bekannteste Flaniermeile Barcelonas
La Rambla – die bekannteste Flaniermeile Barcelonas

Tapas – kein Spanienbesuch ohne Tapas. Ich denke da sind wir uns einig. 🙂 Die kleinen Appetithäppchen, gemeinsam mit einem Gläschen Wein, Bier oder einem Wermut, sind für mich der Innbegriff für Spanien. Also ist es auch in Barcelona ein Muss! Noch dazu wo es Unmengen unterschiedlicher Tapas gibt. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei. Hier noch zwei Empfehlungen: Die Bodega Biarritz in der Nour de San Francesc 7. Klein aber sehr fein! Und als Alternative das Tosca del Carme in der Cerrer de Carme 40.

Sangria – Sangria, das hat nichts mit Ballermann oder Mallorca Koma Saufen zu tun. Eiskalt serviert, passt das die Bowle aus Wein, Früchten, Fruchtsaft und Weinbrand, perfekt zu den Tapas

Tapas und Sangria - für mich immer typisch Spanien
Tapas und Sangria – für mich immer typisch Spanien

Camping-Tipps

Und Last but not Least natürlich noch der Camping-Tipp aus der Katalanischen Hauptstadt.

Camping Barcelona

Der Campingplatz liegt direkt an der Küste in der Nähe von Barcelona und bietet einen kostenlosen Busservice in die Stadt. Es gibt einen Pool mit Bar, ein Restaurant, einen Supermarkt, freies WiFi und auch Unterhaltungsprogramm für Kinder und Erwachsene.

Camping 3 Estrellas

Auch dieser Campingplatz ist außerhalb Barcelonas direkt am Meer gelegen. Ihr habt hier eine große Auswahl an Sportmöglichkeiten: Fußball, Basketball, Minigolf, Kayak und Windsurfen. Auch hier gibt es ein Restaurant, einen Supermarkt und ein Schwimmbad. Vom Campingplatz aus kann man diverse Aktivitäten in Barcelona buchen, allerdings steht kein Shuttlebus zur Verfügung.

Für uns gehört Barcelona zu den schönsten Städten Europas. Was meint ihr? Wart ihr schon in Barcelona? Was sind eure High-Lights? Schreibt uns.

Liebe Grüße

Uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.