Zürich an der Limmat
Unsere Reisen

Zürich – bei weitem nicht alles Käse!

Jetzt wird es Zeit etwas außerhalb von Italien zu posten, oder? Was denkt ihr, wenn ihr Schweiz hört? Bei mir stand an erster Stelle immer, viel zu teuer und auch nicht anders als Österreich. Aber mein Bild hat sich revidiert, seitdem ich beruflich einige Male in Zürich war. Letzten Sommer konnte ich dann auch Jutta überzeugen, als wir ein wunderschönes langes Wochenende dort verbracht haben. Aufhänger war der Cirque de Solet, mit seinem tollen Programm „Totem“

Ich liebe Städte am Wasser und alleine schon deshalb gehört Zürich zu meinen Favoriten. Die Limmat fließt durch die komplette Altstadt und mündet in den Zürichsee, der ebenfalls mit vielen Restaurants, Cafes, aber auch mit Bademöglichkeiten und Bootstouren eine tolle Atmosphäre verbreitet.

Der Zürich-See
Der Zürich-See

Für Zürich an einem Wochenende, habe ich euch hier einmal meine Top 10 zusammengestellt:

Top 10 in Zürich

  1. Altstadt
    Der historische Stadtkern von Zürich ist komplett autofrei und bietet viele malerische keine Plätze und schmale Gassen mit Geschäften, Bars und Restaurants. Wer hier einen Zürich Besuch startet, erhält schon einmal ein perfektes Bild.
  2. Zürichsee
    Der Zürichsee liegt im Südosten der Stadt und ist mit seiner schönen Promenade ein echtes Highlight. Neben Bademöglichkeiten, Cafes und Biergärten, gibt es diverse Schifffahrtsgesellschaften, mit denen ihr herrliche Rundfahrten machen könnt. Alle Schiffe der ZSG können auch mit den üblichen Nahverkehrs-Fahrscheinen benutzt werden.
  3. Uetliberg
    Der Hausberg Zürichs ist 869 Meter hoch. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick vom auf dem Gipfel gelegenen Aussichtsturm über die Stadt und den See. Auf den Berg kommt ihr am einfachsten mit der Linie 10 der S-Bahn (Sihtal-Zürich – Uetliberg-Bahn).
  4. Lindenhofplatz
    Der Lindenhof ist der älteste öffentliche Park Zürichs mit einer fantastischen Aussicht auf die Altstadt und die Limmat. Und darüber hinaus ein äußerst geschichtsträchtiger Platz. Hier wurde z.B. im Jahr 1798 der Eid auf die helvetische Verfassung geschworen.
  5. Großmünster
    Die Doppeltürme des Großmünster, einer romanische evangelische Kirche aus dem 11 Jahrhundert, sind das Wahrzeichen Zürichs. Besonders sehenswert ist die Weihnachtsgeschichte von Augusto Giacometti, die auf drei farbigen Fenstern dargestellt wird.
  6. Seilbahn Rigiblick
    Noch ein schöner Aussichtspunkt: Mit der Tramlinie 9 und 10 kommt man direkt zur Talstation der Seilbahn. Die Standseilbahn wurde 1978 gebaut und befördert jedes Jahr über 700.000 Personen. Von der Endstation führt ein kleiner Wanderweg zum Zoo.
  7. Letzipark Einkaufszentrum
    Natürlich darf auch Shopping nicht zu kurz kommen und neben der Altstadt gibt es in Zürich natürlich auch die üblichen Shopping-Center. Im Letzipark in Altstetten findet ihr 50 Shops unter einem Dach. Am besten erreicht ihr das Einkaufszentrum mit der Tram Nr. 2, Haltestelle Kappeli aber auch die Busse 31 und 89 halten direkt dort. Die Geschäfte haben außer Sonntag jeden Tag von 9.00 – 20.00 Uhr geöffnet. Welche Geschäfte sich genau in der Mall befinden, könnt ihr auf der Webseite nachlesen.
  8. Grashopper / FC Zürich
    Der Letzipark teilt sich das Parkhaus mit Stadion Letzigrund und da sind wir auch schon bei meinem Lieblingsthema Fußball. Hier tragen die beiden Züricher Traditionsclubs Grashopper und FC ihre Heimspiele aus. Bekannt ist das Stadion aber auch für seine Weltklasse Leichtathletik Wettbewerbe.
    Grashopper Zürich ist der ältere der beiden Clubs. Er wurde bereits 1886 gegründet. 10 Jahre vor dem FC. 27 Meistertitel und 19 Cup Siege stehen in der Erfolgsgeschichte der Grashopper, der FC Zürich wurde bisher 12 mal Meister und 10 mal Pokalsieger. Aber die guten Zeiten beider Mannschaften sind bereits einige Jahre her. Grashopper spielt momentan nur in der zweiten Liga aus der der FC 2017 erst wieder aufgestiegen ist. Informationen, ob während eures Aufenthalts ein Spiel stattfindet, bekommt ihr am besten auf deren Webseiten (Grashopper Zürich, FC Zürich)
  9. FIFA Museum
    Und wir bleiben beim Fußball. Auch wenn die FIFA in keinem guten Ruf steht, bietet es für den Fußballfan doch viele interessante Ausstellungsstücke angefangen von der ersten WM in Uruguay bis hin zum Original WM Pokal. Der Eintritt ist mit 24 Franken nicht ganz billig und hat von Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Montag ist Ruhetag. Am besten kommt ihr zum Museum mit der Tram (Linien 5, 6 und 7) – Haltestelle „Bahnhof Enge“. Alle weiteren Informationen findet ihr auf der Webseite des Museums.
  10. Seebad Utoquai
    Wenn ihr im Sommer nach Zürich kommt, solltet ihr unbedingt das Seebad Utoquai besuchen, das direkt an der historischen Seeuferanlage liegt und bereits 1890 erbaut wurde. Das historische Holzbad hat von Mai bis Mitte September von 7.00 bis 20.00 Uhr geöffnet, bis Ende Oktober von 9.00 – 19.00 Uhr. Der Eintritt für Erwachsene kostet 8 Franken.
    Solltet ihr keine Badesachen dabei haben, könnt ihr euch hier auch welche leihen. Es gibt mehrere Sonnenterassen, ein Kiosk und eine Bar, Sprungbretter und vieles mehr.
    Alle Details findet ihr auf der Bade-Info Seite der Schweiz.
Die Züricher Altstadt
Die Züricher Altstadt

Ein tolle Übersichtsseite über alle Events in Zürich findet ihr auf Zürich.com.

Restaurants

Restaurant Tipps habe ich diesmal außen vorgelassen, denn Zürich ist extrem teuer und das ist kein Vorurteil. Wir haben uns hier hauptsächlich selbst verpflegt und uns auf Kleinigkeiten und Snacks beschränkt. Aber natürlich verfügt die Stadt über eine Vielzahl an Restaurants. Die Top-Ratings von Trip Advisor kann ich euch hier nur ans Herz legen.

Wunderschöner Zürich-See
Wunderschöner Zürich-See

Camping in Zürich

Fischer´s Fritz liegt direkt am Zürichsee und ca. 4 km vom Zentrum entfernt. Die Bushaltestelle liegt direkt vor dem Platz. Neben allem Üblichen, was man zum Camping braucht, hat man hier eine riesige Auswahl an Sportmöglichkeiten: Es gibt eine Wakeboard-Academy, ein Boxing Bootcamp, Personal Training und Massagen.

Camping in Zürich
Camping in Zürich

Weitere Campingplätze etwas weiter weg findet ihr am Greifensee. Von dort aus braucht ihr ca. 1 Stunde in die Stadt, egal ob mit Bus/Bahn oder dem Auto.

Erster Tipp hier ist der Camping Maurholz, der seit April 2019 unter neuer Führung steht. Der Platz verfügt über 40 Tagesplätze und liegt mitten im Naturschutzgebiet am Greifensee. Der Platz ist Terrassenförmig angelegt und verfügt über einen kleinen Shop, einen Imbiss, Spiel und Sportplatz und vieles mehr. Es ist allerdings wenig Schatten vorhanden.

Ein zweiter Platz am Greifensee ist der Camping Rausenbach mit 25 Touristenplätzen. Der Platz ist übrigens der älteste in der Schweiz und existiert bereits seit 1943. Allerdings braucht ihr keine Angst zu haben, alle Anlagen sind modern und sauber. 🙂

Soweit alles Wissenswerte aus Zürich. Wir hoffen, ihr könnt unsere Tipps nutzen und erbringt eine schöne Zeit in dieser tollen Stadt.

Viele Grüße aus Zürich
Viele Grüße aus Zürich

Im Übrigen haben wir vor, die Schweiz in 2020 als eines unserer Hauptziele für Kurztrips mit unserem Pössl zu nehmen. Da muss eine Jahresvignette her. Wer also Tipps für uns hat, immer her damit. Schreibt uns.

Liebe Grüße
Uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.