Altmühltal - Camping Hammermühle
Unsere Reisen

Die Altmühl – von der Quelle bis zur Donau-Mündung (Teil 2)

Und weiter geht unsere Reise entlang der Altmühl. Im zweiten Teil fahren wir von Murr am See über Treuchtlingen, Pappenheim und Solnhofen bis zum Camping Hammermühle.

Treuchtlingen – Thermenstadt im Naturpark Altmühl

Nach einem leckeren Frühstück – der Kaffee aus unserem silbernen Espresso Kocher schmeckt einfach am besten 🙂 – war der erste Stopp Treuchtlingen. Mit ca. 13.000 Einwohner einer der größeren Städtchen.

Treuchtlingen im Altmühltal

Für alle Wellness Fans gibt es hier die Altmühltherme, verbunden mit Heilquellen aus 800 Metern Tiefe direkt aus dem Jura Gestein.

Die Innenstadt bietet einige historische Gebäude, wie das Stadtschloss, den Burgers-Turm oder die Markgrafenkirche. Die Stadt veranstaltet an verschiedenen Tagen abends Stadtführungen. Genauere Infos erhaltet ihr an der Kur-und Touristeninformation am Stadtschloss.

Eine tolle Übersicht über die Gastronomie in Treuchtlingen findet ihr auf der Tourismus-Seite der Stadt. Leider hatten bei uns wegen Corona noch alle Restaurants geschlossen, aber wir sind direkt an der Altmühl auf einen schönen Biergarten gestoßen – Zum Janni.

Übernachten könnt ihr „Am Kurpark“, mit Platz für 91 Wohnmobile. Der Stellplatz verfügt über ein modernes Sanitätgebäudfe, Strom, Frischwasser sowie einer Entsorgungsstation. Sogar WLAN ist vorhanden. Der Preis liegt bei 11 Euro. Alle Details findet ihr hier.

Ich kenne meine Pappenheimer

Wer kennt ihn nicht, den Spruch, den Wallenstein zu den Pappenheimers gesagt haben soll, als sich diese unklar waren, ob sie ihn unterstützen sollten oder nicht. Die Burg Pappenheim thront wie zu damaligen Zeiten noch hoch über der Stadt und sie ist neben der historischen Altstadt und der Weidenkirche wirklich sehenswert.

Nur eine Viertelstunde von Treuchtlingen entfernt liegt Pappenheim. Die Altstadt ist fast vollständig erhalten und von der mittelalterlichen Stadtmauer eingefasst. Pappenheim blickt auf eine 1200 Jahre alte Geschichte zurück. Die ersten Keltensiedlungen gehen aber bereits auf das Jahr 400 vor Christus zurück. Alle Einzelheiten findet ihr auf pappenheim.de

Burg Pappenheim

Auf die Burg solltet ihr alleine schon wegen der tollen Aussicht auf das Altmühltal besuchen. Wenn man sich die Geschichte betrachtet, hat Burg Kalteneck, wie sie im gesamten Mittelalter genannt wurde, den Pappenheimern kein Glück beschert. Immer wieder wurden sie in Kriege und Auseinandersetzungen hineingezogen und sowohl im 30 jährigen Krieg 1633, als auch im Spanischen Erbfolgekrieg 1703 wurde Pappenheim geplündert und die Burg eingenommen. Alle Infos zur Burg findet ihr auf der Seite der Grafschaft Pappenheim.

Weidenkirche Pappenheim

Etwas außerhalb des Städtchens liegt die Weidenkirche. Diese Kirche unter freiem Himmel, wurde von Jugendlichen in den Osterferien 2007 gebaut und bepflanzt. An den Metallrohren ranken sich die Weiden auf einer Länge von 30 Metern und bieten 150 Personen Platz.

Solnhofen – ein Blick in die Steinzeit

Letzter Stop für heute ist Solnhofen, wo ihr einen Blick in die Steinzeit werfen könnt. Im Bürgermeister-Müller-Museum findet ihr eine Vielzahl an Fossilien sowie den weltberühmten Archaeopteryx und den einzigartigen Raub-Dinosaurier.

Solnhofen im Altmühltal

Ein weiteres Highlight ist die Solnhofer Solabasilika, die mit ihren Säulen aus der karolingischer Zeit zu den ältesten Baudenkmälern in Deutschland zählt.

Auf unserem Weg zu unserem Übernachtungsstopp haben wir noch zwischen Solnhofen und Eßlingen die Felsgruppe der 12 Apostel besucht. Der Altmühltal-Panoramweg führt oberhalb der Hanglage über die Felsen. Ab Solnhofen sind das ca. 2 km.

Zeltplatz Hammermühle

Nach nur ein paar Minuten Fahrt ist anschließend Schluss für heute: Am Zeltplatz Hammermühle. Der Platz wurde im Jahr 2011 neu eröffnet, liegt direkt an der Altmühl und hat auch einen Bereich für Wohnmobile – inkl. Entsorgungsstation. Hier könnt ihr auch Boote für eine Altmühl-Tour ausleihen. Und es gibt eine kleine Gaststätte mit Biergarten.

Altmühltal - Camping Hammermühle

Das war der zweite Tag unserer Altmühl-Tour. Teil drei führt dann von Eichstätt, über Dietfurt bis nach Kehlheim.

Pössl Summit 600 Plus

Liebe Grüße
Uwe

Die Altmühl – von der Quelle bis zur Donau-Mündung (Teil 1)

Die Altmühl – von der Quelle bis zur Donau-Mündung (Teil 3)

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.