Chalon, Notre-Dame en Vaux
Unsere Reisen

Chalons-en-Champagne – das kleine Venedig

Östlich von Paris befindet sich die Champagne. Heimat und Namengeber für den König der Weine, den Champagner. In 317 Gemeinden wird der edle Tropfen erzeugt. Wir waren im Sommer in Chalons und waren begeistert.

Chalons wird auch das Venedig der Champagne genannt, das neben der Marne auch von diversen Kanälen durchzogen wird, die das Stadtbild prägen. Das Wasser, die Parks und die vielen Kirchen und historischen alten Gebäude sind es auch, die den Charme der Stadt ausmachen.

Die beiden beeindruckendsten Kirchen sind die Kathedrale Saint-Etienne, ein gotischer Bau aus dem 13 Jahrhundert und die Kirche Notre-Dame en Vaux, mit ihrer Mischung aus Gotik und Romantik und einem der größten Glockenspiele Europas.

Die Kirchen von Chalons

Die Stadt lässt sich sowohl zu Fuß, als auch per Boot hervorragend erkunden. Nähere Informationen zu den Boottouren findet ihr auf der Chalons Tourismus Seite. Besonders schön ist die Tour bei Nacht, auf der viele Gebäude beleuchtet sind und mit Musikinstallationen auf der sogenannten “Métamorph’eau’ses“ gezeigt werden.

Die Gärten von Chalons

Der grüne Teil der Stadt wird durch herrliche Gärten geprägt: Der Petit Jard (kleiner Garten) und die direkt angrenzenden Grand Jard (großer Garten) und Jard Anglais (war München oder Chlalons schneller mit einem englischen Garten? 😊) bieten Platz für eine erholsame Pause bei der Stadterkundung.

Aber auch das historische Zentrum mit seinen vielen Fachwerkhäusern und die angrenzenden Paläste sind wunderschön.

Fachwerk in Chalons

Und natürlich könnt ihr auch an Champagner Verkostungen teilnehmen, unter anderem im Haus Joseph Perrier. Eine Übersicht über die beliebtesten Weingüter in der näheren Umgebung findet ihr auf der Winalist Seite.

Übernachtet haben wir im Camping Chalons-en-Champage, der sich nur etwa 15 Minuten zu Fuß vom Stadtzentrum befindet.

Die Sanitäten Anlagen entsprechen mit Sicherheit nicht dem Standard einer 4 Sterne Anlage, wie die Webseite verspricht, aber der Platz verfügt über seinen eigenen Charme. Das Bistrot am Eingang organisiert regelmäßig Events, bei denen gekocht und Musik gemacht wird. Bei uns gab es eine hervorragende Paella, untermalt von einem Musik Duett und natürlich einem Glas Champagner.

Camping Chalons-en-Champagne

Die Champagne verbinden viele mit Reims, Troyes oder den Champagnerhäusern von Moet & Chardon oder Taittinger. Wir haben uns extra für das weniger touristisch bekannte Chalons entschieden und wurden nicht enttäuscht. Ein klares „Daumen hoch“ für das Venedig der Champagne.

Liebe Grüße

Uwe

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.