Die Meersburg
Unsere Reisen

Bodenseetour Teil 2: Meersburg und Konstanz

Und weiter geht unsere Bodenseetour.

Von Lindau nach Meersburg seit ihr ungefähr 2 ½ Stunden unterwegs. Ihr könnt die komplette Strecke direkt am Bodensee zurücklegen und es lohnt sich auch den ein oder anderen Stopp einzulegen, z.B. in Immenstaad mit seinem wunderschönen Hafen.

Meersburg

Das neue Schloss in Meersburg
Das neue Schloss in Meersburg

Meersburg selbst mit seinen knapp 6.000 Einwohnern zählt für uns zu einem der schönsten Städtchen am Bodensee. Schon von weitem sieht man die mittelalterliche Burg, umgeben von Weinbergen. Im Inneren befindet sich ein Museum mit Wohnräumen, Burgverlies und Folterkammer. Nach einer alten Sage soll die Burg bereits auf das 7. Jahrhundert unter König Dagobert I zurückgehen. Von der Burg aus habt ihr auch den schönsten Ausblick auf die Stadt und den Bodensee. Bei klarem Wetter mit Alpenpanorama inklusive.

Die Meersburg
Stolz thront sie über der Stadt – die Meersburg

Neben der Burg gibt es noch das neue Schloss, in dem viele Konzerte, u.a. das „Meersburg Open Air“ organisiert werden. Auch von dem Barockschloss aus dem 16 Jahrhundert habt ihr eine herrliche Aussicht. Das Schloss lässt sich ebenfalls besichtigen.

Wellness und Entspannung steht in der Meersburg Therme ganz oben, die mit verschiedenen Sauna und Badewelten lockt. Auch der Außenbereich mit einem Freibad und direkten Seezugang ist wunderschön, so dass sich auch ein Besuch im Sommer lohnt.

Der Meersburger Marktplatz
Wunderschöne Fassaden am Meersburger Marktplatz

Die Stadt selbst ist voller kleiner Gässchen mit Fachwerkhäusern und Kopfsteinpflaster. Burg und Schloss befinden sich direkt in der Altstadt, so dass sich alle Sehenswürdigkeiten in einem Rundgang abdecken lassen.

Der Hafen von Meersburg
Fast wie in der Karibik – der Hafen von Meersburg

Was ihr ebenfalls nicht vergessen solltet: Meersburg ist bekannt für seinen guten Wein und eine Vielzahl von Weingütern laden ein, den ein oder anderen Tropfen zu probieren und zu kaufen.

Das komplette Weinbaugebiet am Bodensee ist das kleinste in Baden. Durch seine Höhe von über 500 Metern ist der Anbau hier nur durch den See möglich, der in den kälteren Jahreszeiten als Wärmespeicher dient und die gespeicherte Wärme langsam an die Umgebung abgibt. Bei den Weißweinen steht der Müller-Thurgau in der Region im Vordergrund, bei den Rotweinen der Spätburgunder. Öffentliche Weinproben finden von April bis September im Winzerverein in der Unterstadtstr. 9 und im Staatsweingut in der Seminarstr. 6 statt

Konstanz

Weiter geht es nach Konstanz. Von Meersburg aus kommt ihr entweder mit der Fähre nach Konstanz. Je nach Route dauert die Überfahrt zwischen einer und anderthalb Stunden. Oder ihr umrundet den Bodenseearm. Die Dauer ist fast identisch. Auch hier benötigt ihr ungefähr 1 ½ Stunden.

Mit über 80.000 Einwohnern ist Konstanz die größte Stadt am Bodensee und sie ist mit seiner historischen Altstadt, dem Hafen und der Seekulisse in jedem Fall einen Besuch wert.

Die Altstadt von Konstanz
Überall Fachwerk in der Altstadt von Konstanz

Highlights gibt es viele und eine gute Übersicht gibt es auf Tripadvisor.

Zwei Dinge möchte ich aber herausstellen. Einmal die Blumeninsel Mainau, und das Konstanzer Münster.

Mainau ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis. Der Frühling startet mit rund 1 Millionen Tulpen und anderen Frühlingsblüher, im Sommer ist Rosenzeit und im Herbst stehen Dahlien im Fokus.

Neben den vielen Blumen, gibt es ein Barockschloss, ein Palmenhaus, die Schlosskirche Sankt Martin und auch für Kinder ist hier viel geboten, mit einem Kinderland, Abenteuerspielplätzen und einem Streichelzoo.

Ihr erreicht die Insel per Rad, Bahn, Bus oder Schiff. Für PKWs und Wohnmobile gibt es einen ausgewiesenen Festlandparkplatz.

Zusätzlich braucht ihr eine Eintrittskarte, die ihr am besten vorher online kauft. Das Ticket ist für die ganze Saison gültig.

Das Konstanzer Münster „Unserer Lieben Frau“ wurde 1089 geweiht, mehrfach umgebaut und renoviert und letztlich 1853 mit einer neugotischen Turmspitze veredelt. Der Münsterturm bietet die beste Aussicht über Konstanz und sowohl in der Kirche, als auch auf dem Münsterplatz finden zahlreiche Konzerte, Festivals und Open-Air Theater statt.

Altstadt Cafes in Konstanz
Altstadt Cafes in Konstanz

Was ansonsten noch so los ist in der Stadt findet ihr im Konstanzer Veranstaltungskalender.

Und für Shoppingfreunde ist neben der Innenstadt das Lago mit mehr als 70 Shops, Cafes und Restaurants, das größte Shoppingcenter an Bodensee zu empfehlen.

Das war es mit dem zweiten Teil unserer Bodensee Tour. In Teil drei geht es zu den Rheinfällen und nach Schaffhausen in die Schweiz. Ich freue mich über eure Kommentare.

Liebe Grüße
Uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.